Führen im Wandel-Trends

Führungskompetenz Kreativität

Kreativität wird bis 2020 die drittwichtigste Führungskompetenz sein
Bei der “Global IBM CEO Study“ gab die Mehrheit der 1.500 befragten CEOs bereits im Jahr 2010 an, “Kreativität“ sei in den nächsten fünf Jahren die wichtigste Kompetenz für Führungskräfte. So wurde organisatorische Kreativität bereits vor acht Jahren als eine wichtige Grundvoraussetzung sowohl für Change als auch für Innovation im komplexen ökonomischen Umfeld verstanden.
Ein Bericht des Welthandelsforums von 2016 in Davos bestätigt, dass Kreativität im Job in den nächsten fünf Jahren eine der wichtigsten und meistgeforderten Fähigkeiten sein wird. Tatsächlich wird sie insgesamt die drittwichtigste Fähigkeit sein. Dies stammt aus einem Forumsbericht, „The Future of Jobs“, der auf einer umfassenden Studie von CHROs (Chief Human Resource Officers) und anderen Senior Talent- and Strategy Executives aus insgesamt 371 weltweit führenden Firmen, die mehr als 13 Millionen Arbeitnehmer repräsentierten.
Organisatorische Kreativität ist nicht der Feind von Kontrolle und Voraussagbarkeit. Sie ist vielmehr eine Form von Kapital, das, wenn es kultiviert wird, dem Unternehmen in Zeiten von Herausforderungen und Wandel zur Verfügung steht. Umgekehrt birgt eine Entscheidung gegen organisatorische Kreativität ein großes Risiko in dieser zunehmend zusammenhängenden, vernetzten und komplexen Welt.


Dies sind die Top 10 Skills in 2020, die diese Unternehmen von ihren Mitarbeitern und Bewerbern erwarten:

  1.  Komplexe Problemlösung
  2.  Kritisches Denken
  3.  Kreativität
  4.  People Management
  5.  Koordination mit Anderen
  6.  Emotionale Intelligenz
  7.  Urteilsvermögen und Entscheidungsfindung
  8.  Serviceorientierung
  9.  Verhandlungsgeschick/Gesprächsführung
  10.   Kognitive Flexibilität

2010 befragte IBM 1.500 CEOs aus aller Welt und sie wählten Kreativität als für sie wichtigste Fähigkeit am Arbeitsplatz, um Überleben und Wachsen zu sichern. Kreativität ist eine Fähigkeit, deren Wert für die weltweit führenden Unternehmen steigt. Aber auch andere Top Skills wie kritisches Denken und Problemlösung sind mit Kreativität und Innovation verbunden, da es bei allen darum geht, den Unternehmen zu helfen, unerwartete zukünftige Herausforderungen zu meistern, welche auch immer das sein mögen. Glücklicherweise kann Kreativität in Teams systematisch entwickelt und im Laufe der Zeit gesteigert werden.


Welche Skills werden sich am meisten verändern?
Kreativität wird einer der Top drei Skills werden, die Mitarbeiter brauchen werden. Mit der Lawine an neuen Produkten, neuen Technologien und neuen Arten zu arbeiten, werden Mitarbeiter kreativer sein müssen um von diesen Veränderungen zu profitieren. Roboter können uns helfen, schneller ans Ziel zu gelangen, aber sie können (bisher) nicht so kreativ sein, wie Menschen. Während Verhandlungsgeschick und Flexibilität noch weit oben auf der Liste der Fähigkeiten für 2015 standen, werden sie 2020 aus der Liste der Top 10 herauszufallen beginnen, da Maschinen, Massen von Daten nutzend, beginnen werden unsere Entscheidungen für uns zu treffen. Eine Studie, die vom Global Agenda Council des Welthandelsforums zum Thema Zukunft von Software und Gesellschaft durchgeführt wurde, zeigt, dass man erwartet, dass künstliche Intelligenz bis 2026 Teil von Unternehmensvorständen sein wird. Ähnlich wird aktives Zuhören, das heute als Kernkompetenz angesehen wird, komplett aus den Top 10 verschwinden. Emotionale Intelligenz, die heute nicht in den Top 10 rangiert, wird einer der von allen benötigten Top Skills werden.


Die Geschwindigkeit des Wandels wird zunehmen
Die Art des Wandels wird sehr stark von der Industrie selbst abhängen. Globale Medien und Unterhaltung haben beispielsweise bereits in den vergangenen fünf Jahren einen großen Wandel erfahren.  Dem Finanzdienstleistungs- und Investmentsektor stehen radikale Änderungen jedoch erst noch bevor. Jene, die im Verkauf und der Produktion tätig sind, werden neue Skills, wie etwa technologische Kenntnisse brauchen. Mobiles Internet und Cloud Technologie beeinflussen bereits die Art, wie wir arbeiten. Künstliche Intelligenz, 3D-Druck und fortschrittliche Materialien stecken noch in den Kinderschuhen, aber die Geschwindigkeit des Wandels wird zunehmen. Der Wandel wird nicht auf uns warten: Geschäftsleitungen, Bildungsanbieter und Regierungen werden alle (pro)aktiv im Bereich der Weiterqualifizierung und Kompetenzverbesserung sein müssen, damit jeder von der vierten industriellen Revolution profitieren kann.

Quelle: www.weforum.org
Führungskompetenz Kreativität